Willkommen auf unserer Homepage

Willkommen auf unserer Homepage

Singen unter Pandemie-Bedingungen… so geht es weiter!

Schaut euch doch einmal unser Video an!

Irgendwann war der Sommer vorbei und somit auch die Möglichkeit sich – wie bis dahin – im Freien zum Singen zu treffen (siehe Beitrag unten).

Es begann die Suche nach großen, hohen Räumlichkeiten, in denen man auch auf Abstand und unter Einhaltung der Verordnungen, gemeinsam singen konnte.

Um diese schwierige Aufgabe meistern zu können, schlossen sich Marburger Chöre im Arbeitskreis „Chöre und Corona“ zusammen. Trotzdem erwies sich diese Aufgabe als kaum aussichtsreich. Letztendlich konnte der Arbeitskreis jedoch das Kulturamt der Stadt Marburg, das die Initiative von Beginn an unterstützt hatte, und die Stadt Marburg für die Idee gewinnen, das ehemalige „Gemeindehaus Ost“ der evangelischen Kirche für Chorproben in 2021 anzumieten.

Dann kam der zweite „Lock down“ und somit warten wir darauf, die Proben dort endlich aufnehmen zu können.

Doch bis dahin auf das Singen verzichten???

Das war für uns niemals eine Option!

Nun finden unsere Proben eben digital statt. Unser Chorleiter, Anselm Richter, lädt zu wöchentlichen Proben ein und die Sängerinnen und Sänger sind froh, wenigsten auf diesem Weg weitersingen zu können und vor allem auch den Kontakt zueinander zu halten.

Singen in Corona-Zeiten!?

Ja, das ist möglich! Von Mitte März bis Anfang Juli stellte unser Chorleiter, Anselm Richter, wöchentlich selbstaufgezeichnete Videos mit Übungsmaterial ins Netz. So hatten wir wenigstens das Gefühl weiterhin gemeinsam zu singen.

Trotzdem fehlte uns allen die Gemeinschaft – und so waren wir froh, als wir uns am 08. Juli zum ersten Mal wieder zum gemeinsamen Singen treffen konnten – wenn auch unter sehr ungewöhnlichen Umständen. Wir proben seit diesem Tag wöchentlich auf der Tribüne des Georg-Gaßmann Stadions, selbstverständlich unter Einhaltung der Abstände und unseres Hygienekonzepts. Wir danken dem Sportamt der Stadt Marburg für das Entgegenkommen und die unbürokratische Zusammenarbeit.

Besonders zu erwähnen wäre noch das Zusammenspiel zwischen unserem Chor und den Sport treibenden jungen Leuten auf dem Rasenfeld des Stadions. So gibt es mal einen „Daumen hoch“ beim Vorbeilaufen auf der Tartanbahn oder auch schon mal einen Applaus, wenn ein Lied Anklang findet. Umgekehrt wurde unsererseits kurzerhand ein Lied umgedichtet in „Frisbee flieg“! Das ist eine sehr nette Atmosphäre!

Solange es die Temperaturen und das Infektionsgeschehen zulassen, werden wir uns weiterhin jeden Mittwoch um 19.00 Uhr auf der Tribüne des Georg-Gaßmann Stadions treffen.